npd-magdeburg.de

06.03.2014

Lesezeit: etwa 1 Minute

Mit Volldampf in Richtung Europaparlament!

 
Politischer Aschermittwoch

Am Aschermittwoch fanden mehrere Veranstaltungen der NPD statt. Darunter mit den Spitzenkandidaten zur Europawahl Udo Voigt und Dr. Olaf Rose im Saarland, mit dem Parteivorsitzenden Udo Pastörs in Sachsen sowie mit dem Spitzenkandidaten für das Münchener Rathaus Karl Richter in Bayern.

Nach Themen mussten die Redner in diesem Jahr wahrlich nicht lange suchen. Flüchtlingswellen und Masseneinwanderung, EU- und Euro-Krise, Erfolge der NPD vor dem Bundesverfassungsgericht, Wegfall der verfassungswidrigen Drei-Prozent-Hürde, das aberwitzige Verbotsverfahren gegen die Nationaldemokraten uvm.

Nachdem das Bundesverfassungsgericht die Drei-Prozent-Hürde gekippt hat, gibt es keinen Grund mehr, bei der anstehenden Europawahl ein Plagiat zu wählen und seine Stimme an halbgare Pseudo-Patrioten zu verschwenden. Die NPD – das ist sicher – wird Ende Mai in das Europaparlament einziehen. Darum gilt es jetzt, das einzige heimattreue Original zu unterstützen und zu wählen.

Unterdessen wurden viele Gemeinsamkeiten mit anderen europäischen Heimatparteien herausgestrichen. Darunter die Forderung nach einem sofortigen Einwanderungsstopp. Natürlich spielte die Volksabstimmung in der Schweiz gegen die Masseneinwanderung eine große Rolle. Denn auch darin herrscht Einigkeit. Auch die NPD will mehr direkte Demokratie. Das Volk muss zu wesentlichen politischen Themen direkt gefragt werden. Das gilt auch für das Thema Zuwanderung.

Der Vorwurf, die NPD sei antieuropäisch, wurde unzweideutig widerlegt. Unser Kampf richtet sich nicht gegen Europa oder gegen andere Nationen, sondern gegen den antidemokratischen EU-Apparat, der als wahrer Feind des europäischen Friedens zu verstehen ist. Wer Europa schützen will, der muss schützen was Europa ausmacht: Seine Vielfältigkeit. Darum lehnen wir die Bestrebungen durch Brüssel, Europa kulturell einzuebnen, ab. Wir brauchen eine Stärkung kultureller Identitäten und weniger Zentralisierungswahn der EU-Technokraten. Europa wählt rechts, Deutschland wählt NPD!


Frank Franz
Bundespressesprecher

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: