npd-magdeburg.de

Videos

20.11.2021, National­politische Strategie für die NPD, Per Lennart Aae (NPD)
  • Wir stehen fest zur NPD! Spätestens seit der zweiten Jahreshälfte 2019, verhält sich der Bundesvorstand der NPD in mal mehr oder weniger offen vorgetragenen Feindschaft gegen die NPD selbst; insbesondere die Kurzbezeichnung "NPD" wird vermehrt als Sündenbock und Ursache für den eigenen Mißerfolg auf Bundesebene angeprangert. Dieses Vorgehen zur Ablenkung von eigenen Unzulänglichkeiten kann nur unter einer groß angelegten Agenda der Lüge und der Einschüchterung von Funktionsträgern der NPD durchgeführt werden, um zumindest leichtgläubige Geister von der schon mehrfach widerlegten Vorstellung "der Name NPD sei Schuld am Mißerfolg der Bundespartei" dennoch überzeugen zu können. Diese Agenda der Ausrede findet in der Mitgliedschaft der NPD keine Zustimmung. Auch wir im Landesverband Hamburg werden diese Vorstellungen nicht vertreten. Wir sind ehrlich unseren Mitgliedern und Anhängern gegenüber und stehen auch in Zukunft weiterhin aufrecht zu Deutschland und natürlich auch zu unserer NPD. Um den derzeitigen massiven Fehlinformationen vor allem im Umfeld der NPD entgegen zu wirken, werden hier nun auch die Bundespartei betreffende Themen veröffentlicht.

National­politische Strategie für die NPD, Per Lennart Aae (NPD)

19.11.2021, Verfas­sungs­schutz und NPD, Per Lennart Aae und Lennart Schwarzbach (beide NPD)
  • Wir stehen fest zur NPD! Spätestens seit der zweiten Jahreshälfte 2019, verhält sich der Bundesvorstand der NPD in mal mehr oder weniger offen vorgetragenen Feindschaft gegen die NPD selbst; insbesondere die Kurzbezeichnung "NPD" wird vermehrt als Sündenbock und Ursache für den eigenen Mißerfolg auf Bundesebene angeprangert. Dieses Vorgehen zur Ablenkung von eigenen Unzulänglichkeiten kann nur unter einer groß angelegten Agenda der Lüge und der Einschüchterung von Funktionsträgern der NPD durchgeführt werden, um zumindest leichtgläubige Geister von der schon mehrfach widerlegten Vorstellung "der Name NPD sei Schuld am Mißerfolg der Bundespartei" dennoch überzeugen zu können. Diese Agenda der Ausrede findet in der Mitgliedschaft der NPD keine Zustimmung. Auch wir im Landesverband Hamburg werden diese Vorstellungen nicht vertreten. Wir sind ehrlich unseren Mitgliedern und Anhängern gegenüber und stehen auch in Zukunft weiterhin aufrecht zu Deutschland und natürlich auch zu unserer NPD. Um den derzeitigen massiven Fehlinformationen vor allem im Umfeld der NPD entgegen zu wirken, werden hier nun auch die Bundespartei betreffende Themen veröffentlicht.

Verfas­sungs­schutz und NPD, Per Lennart Aae und Lennart Schwarzbach (beide NPD)

17.11.2021, Helden­gedenken der NPD & JN Hessen
  • „Vergiss, mein Volk, die teuren Toten nicht!“ Nicht immer in der Geschichte unseres Volkes waren die Menschen so abgestumpft, pflichtvergessen und auf sich selbst und ihren eigenen Vorteil gerichtet, wie in diesen Tagen. Es sind nicht viele, die in diesen sturmumwogten Zeiten an die Gräber jener treten, die in den großen Freiheitskämpfen unseres Volkes sich schützend vor die ganze Nation stellten und dabei ihr Höchstes, ihr eigenes Leben, gaben. Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/c/npdhessen_LV/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Helden­gedenken der NPD & JN Hessen

04.11.2021, DS-TV im Gespräch: Zehn Jahre NSU-Inszenierung
  • »Zehn Jahre NSU-Inszenierung: Terror – Täuschung – Tiefer Staat« Das, liebe Zuschauer, liebe Freunde der DEUTSCHEN STIMME, ist das Titelthema der November-Ausgabe des DS-Magazins und Gegenstand unseres DS-TV-Gesprächs. Denn vor zehn Jahren, am 4. November 2011, flog das sogenannte »NSU-Terrortrio« auf, wurden die Leichen von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos in einem ausgebrannten Wohnmobil in Eisenach-Stregda gefunden. Was dann einsetzte, war eine Ermittlungsarbeit seitens der Polizei und der Behörden, die diesen Namen wohl kaum verdient und eine beispiellose Inszenierung des angeblich rechten Terrornetzwerkes, die dazu diente, die gesamte politische Rechte zu diskreditieren. Bei mir zu Gast im DS-TV-Studio: Rechtsanwältin Nicole Schneiders, welche den Mitangeklagten im NSU-Prozess, Ralf Wohlleben, vor dem 6. Strafsenat des Oberlandesgerichts München verteidigte - sowie Arne Schimmer, ehemaliger Landtagsabgeordneter und seinerzeit Mitglied im NSU-Untersuchungsausschuss des sächsischen Landtages, dem er von 2009 bis 2014 für die NPD-Fraktion angehörte. Dem NSU-Trio Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe wurden neun Morde an Migranten, ein Polizistenmord, zwei Sprengstoffanschläge und 15 Raubüberfälle sowie insgesamt 43 Mordversuche zur Last gelegt. Im Gespräch mit meinen Studiogästen gehe ich u.a. folgenden Fragen nach: - nach der Plausibilität der offiziellen Darstellung des NSU als rechtes Terrornetzwerk, - vor allem aber der Frage nach der Rolle des Staates und der Geheimdienste sowie - der Frage der Instrumentalisierung des Falles durch etablierte Medien und Politiker und deren Wirkung auf das politische Klima im Land. Das Magazin DEUTSCHE STIMME – DIE ANDERE MEINUNG auf Telegram: https://t.me/deutschestimmemagazin Die DEUTSCHE STIMME auf Facebook: https://www.facebook.com/DSVerlag/ Die DEUTSCHE STIMME im Netz: https://deutsche-stimme.de/ Der DS-Rundbrief: https://deutsche-stimme.de/rundbrief/ Warum die DEUTSCHE STIMME als Magazin abonnieren? Hier ist die Antwort: https://deutsche-stimme.de/abo/ Hier ganz einfach spenden: https://deutsche-stimme.de/spenden/

DS-TV im Gespräch: Zehn Jahre NSU-Inszenierung

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: